ANITA EDENHOFER

 

 

AUGUST 2017  


[summer residence] Kunstraum München

http://kunstraum-muenchen.de

 

 

Anita Edenhofer & Matthias Numberger

 

 

Open Studio

Mittwoch, 30. August 2017 ab 14.00 Uhr
 
Kunstraum München 
Holzstraße 10 Rgb
 
 
In der summer residence im Kunstraum München 2017 entwickelten die beiden Bildhauer Anita Edenhofer und Matthias Numberger neue kollaborative Arbeiten. Es sind zwei prozessbasierte Werke enstanden: C C Catastrophy, 2017, drei Halbreliefe aus Beton und Glas; Moisturize, 2017, eine Installation aus Fließen, Holz, Stahl, Styrodur, Gewebe, Aludipond, Kunststoff, Malerei und einer farbigen Lichtquelle. Bei der neuen Werkserie gilt das Interesse der beiden Künstler architektonischen Teilmodellen oder Funktionsweisen von Architekturen. Das Triptychon C C Catastrophy enthält Elemente von Abwehrmechanismen, die beispielsweise auf Mauern zum Einsatz kommen: Glasscherben wurden in Betonformen eingegossen, verschiedene formale Möglichkeiten versucht. Moisturize zeigt das Schichtsystem einer Fassadenkonstruktion. Prinzipien von Abfolge und Wertigkeit wurden neu erdacht und festgelegt. Die Betrachtbarkeit bleibt ambivalent zwischen einer gewachsenen und einer konstruierten Haut. Verschiedene Formen des Innen, Aussen und Zwischen werden sichtbar. 
Ein rituelles Moment ist wesentlicher Teil beider Arbeiten und wird beim Open Studio gezeigt.

 

 

 

 

 

 

25. Juli 2017 ESC  

 

Film Online verfügbar 26. Juli - 26. August, 2017:  http://niraltman.com/fscreen/current/

 

 

 

Fullscreen #9 

Nir Altman Galerie / Ringseisstrasse 4 Rgb, 80337 München shows:

 

Anita Edenhofer & Korbinian Jaud

 

"ESC" Science Fiction Film (16:22), 2016


Dienstag, 25. Juli 2017 / 19 Uhr

(Der Film beginnt um 19:15)


Künstlergespräch mit Alexander Steig
Online verfügbar 26. Juli - 26. August, 2017

In Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus Deutschland, Syrien und Mali entstand im Jahr 2016 ein Science-Fiction-Kurzfilm. Darin wird die Geschichte einer Gruppe junger Menschen erzählt, die ihren Heimatplaneten verlassen und sich auf eine Reise durch fremde Galaxien begeben. Die Jugendlichen kamen nicht nur als Darsteller zum Einsatz, das Drehbuch basiert auch auf ihren eigenen biographischen Erfahrungen, die in fiktionale Narrative übersetzt und in einer phantastischen Welt angesiedelt wurden.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


> impressum

Top  |  info@anita-edenhofer.de